Ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art

Ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art

Am Montag sind an der Gewerblichen Schule Öhringen der Abschlussjahrgang der Berufsschule verabschiedet, die Preisträger geehrt und die jungen Menschen in das Berufsleben entlassen worden.

Der Großteil ihrer Schulzeit war vom großen „C“ geprägt. Und dennoch haben die jungen Absolventinnen und Absolventen das getan, was uns alle durch die Corona-Pandemie trägt. Sie haben gehofft, eine normale Abschlussfeier und Zeugnisübergabe zu erleben – normal in dem Sinne, wie es vor der Pandemie stattfinden konnte. Doch die momentane prekäre Lage ist allen bekannt, und eine Abschlussfeier nicht so einfach zu stemmen.

Dennoch hat sich Schulleiter Wolfgang Roll mit seinem Schulleiterteam zusammengesetzt und will dem Wunsch seiner bald zu entlassenden Zöglinge nachkommen, eine Corona-adäquate Zeugnisverleihung zu gestalten. Die Prämisse ist, dass sie unter Pandemie-Bedingungen sicher für alle und im Schulumfeld stattfindet.

Und so beginnt die Zeugnisverleihung mit dem seit Mitte des Jahres zum Standard gewordenen Prozedere: Die Schülerinnen und Schüler testen sich vor Ort in ihren Klassenzimmern, nach Klassen geordnet, um anschließend miteinander die letzten drei Jahre Revue passieren zu lassen. Sie erhalten in dieser Stunde ein ganz besonderes Vor-Weihnachtsgeschenk: ihr Abschlusszeugnis. Anschließend werden in der Aula die mit Belobigung und Preis Ausgezeichneten geehrt. Alle 35 haben sich durch besondere Leistungen ausgezeichnet; an deren Spitze steht ein Mechatroniker der Filtration Group: Denis Ginter als Jahrgangsbester mit einem Notendurchschnitt von 1,3.

Nach über drei Jahren ist es geschafft, eine lehrreiche, spannende und unterhaltsame, aber auch herausfordernde Zeit ist zu Ende gegangen. Die jungen Menschen sind nicht nur durch ihre Ausbildung erwachsen geworden. Roll attestiert: „Ihr wurdet durch Homeschooling und Fernlernunterricht, durch die doppelte Belastung der Pandemie in Betrieb und Schule und durch die vielen spontanen Corona-bedingten Änderungen schneller selbständig als Ihr es je gedacht hättet. Man schaut in Eure Gesichter und stellt fest: Aus der Herausforderung habt Ihr eine Chance gemacht und diese genutzt.“ Auch Studiendirektor Moritz Keller, der den 107 erfolgreichen Absolvent*innen die Ergebnisse in Zahlen und Notenschnitten erläutert, gratuliert: „So unabhängig und eigeninitiativ, motiviert und auch mit dem Quäntchen Gelassenheit und – ganz wichtig – Humor haben kaum andere ihre Ausbildung gemacht.“

Roll betont die Herausforderungen der vergangenen Jahre und meint: „Ihr habt es geschafft! Und ihr wurdet besser auf das Leben vorbereitet als andere – nutzt dies für euer Berufsleben. Und vor allem: BLEIWED XUND!“ In diesem Sinne wünscht die gesamte GSOE ihrem Winter-Abschlussjahrgang 2021 einen tollen Start ins Berufsleben, gratuliert allen Absolventinnen und Absolventen und wünscht viel Freude mit und Stolz auf das frühe Weihnachtsgeschenk – und am allerwichtigsten: Bleibt gesund.